Schriftgrad: A  A+  A++
St. Johannis Kindergarten Visselhövede

Begegnungen zwischen Kindern und älteren Menschen

Seit mehreren Jahren besteht ein guter Kontakt zum Seniorenheim „Curata“ hier in Visselhövede.
Nach Absprache macht sich eine Kindergruppe auf den Weg und besucht diese Einrichtung.
Die Bewohner freuen sich jedes Mal auf diesen Besuch und alle treffen sich im Aufenthaltsraum.
Die gemeinsame Zeit gestalten wir mit Liedern, Fingerspielen, Kreisspielen, Bewegungsangeboten
oder Kreatives. Mancher Bewohner beteiligt sich aktiv dabei, andere schauen gespannt zu.
Um noch engere Beziehungen und ein besseres Verständnis zwischen Kindern und älteren Menschen herzustellen, gibt es zusätzlich seit ein paar Monaten eine sog. „Spielgruppe“.
Hierbei soll eine neue und möglichst länger anhaltende Beziehung zwischen Kind und Bewohner entstehen.
Während dieser Zeit macht das Kind wertvolle Erfahrungen mit dem Alter (Verlangsamung der Bewegung, Nachlassen der Sinne, Hilfs und Pflegebedürftigkeit, Geduld usw.) und entwickelt neue soziale Fertigkeiten (Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit und Verantwortungsbewusstsein, Empathie und Solidarität).
Der ältere Mensch erlebt durch Spontanität, Fröhlichkeit und Zuneigung der Kinder Lebensfreude, Abwechslung sowie Momente des Unbeschwertseins, des „Gebraucht-und Angenommenseins “.
Zu Anfang waren es „Mensch ärgere dich nicht“, „Schwarzer Peter“ oder Memory, die gerne in dieser Gruppe miteinander gespielt wurden.
Da jedes Kind nach Möglichkeit immer einen festen Spielpartner hat, entstand mit der Zeit eine Vertrautheit. Gegenseitig wurde von sich erzählt und viel miteinander gelacht.
Neulich hat diese Kindergruppe die Bewohner zu einem Gegenbesuch in den Kindergarten eingeladen.
Die Kinder waren ganz aufgeregt, haben gemeinsam überlegt was vorzubereiten ist und was man während dieser Zeit gemeinsam tun kann.
Nach einer Führung durchs Haus und dem Spielplatz hat jedes Kind mit seinem Bewohner einen Platz zum Spielen, Bilderbuch vorlesen oder gemeinsamen Beisammensein gefunden.
Es hat den Bewohnern so gut dabei gefallen, dass es hieß: „Wir kommen gerne nochmal wieder.
Dann bringe ich mein Akkordeon mit und dann können wir mal miteinander singen.“
Wir vom Kindergarten freuen uns drauf und werden diese Zusammenarbeit mit dem Curata weiterhin unterstützen.