Schriftgrad: A  A+  A++
St. Johannis Kindergarten Visselhövede

Kirche entdecken und Kindergartenandacht

Komm wir gehen in die Kirche, ziehn` in Gottes Haus hinein….

Kindergartenandacht
Ein Schwerpunkt unsere Arbeit im evangelischen St. Johanniskindergarten ist  die Religionspädagogik.
Dazu gehören  biblische Geschichten, Lieder, Gebete und natürlich
das Feiern von Gottesdiensten oder kurzen Andachten.
Damit die Kirche kein fremder Ort für die Kinder ist, gehen alle Kinder, ob Krippen - oder Kindergartenkind einmal jährlich auf Entdeckungsreise durch die
evangelische St.- Johanniskirche in Visselhövede.
Das Erkunden der Kirche ist auf jede Altersgruppe abgestimmt:
Die jüngsten Kinder konnten alles anfassen und auch in die hintersten Winkel schauen (Was gibt es hinter dem Altar, wie tief ist das Taufbecken, wie groß die Orgelpfeifen..?)
Die Kinder, die schon länger im Kindergarten sind, spielten mit
Unterstützung von Pastor Thom eine Hochzeit nach und tauften eine Puppe.
Die Kinder, die in diesem Jahr schulpflichtig sind, machten eine Fotoradrallye durch die Kirche und sangen bekannte Lieder, wie z.B.
„Du hast uns deine Welt geschenkt, Halleluja - preiset den Herrn...“
Kindergartenandacht 2
Im April feierten wir dann mit allen Kindern des Kindergartens eine kleine Kindergartenandacht, die von nun an regelmäßig einmal monatlich stattfinden soll.
Gemeinsam machten wir uns gegen 10.45 Uhr auf den Weg zur Kirche.
Dort sangen alle Kinder, nach einem kurzen musikalischen Vorspiel zur Begrüßung,
das Lied: „Es läuten alle Glocken“. Mit einem weiteren Lied: „Sind zwei, sind drei, in meinem Namen eins bin immer ich dabei...“, wurde die Gotteskerze angezündet.
Pastor Thom erzählte uns eine kleine Geschichte über die Bedeutung der Kerze.
Anschließend  kamen alle Kinder nach vorne, die in der ersten Aprilhälfte Geburtstag hatten. Mit dem Segenslied:  „Vom Anfang bis zum Ende...“ bekamen diese Kinder eine kleine  Geburtstagskerze mit ihrem Namen und ihrem Geburtsdatum überreicht. Zum Abschluss beteten wir mit Unterstützung von Gebärden das „Vater unser“ und mit dem gemeinsamen Lied  „Sonne scheint ins Land hinein“ wurde die Andacht beendet.

Kindermund: T.-E.: „Du, Frau K. warum läuten die Glocken?“
Frau K. :„Die läuten nur für uns, für unsere Kindergartenandacht!“
T.-E.: „Wirklich nur für uns? Das ist ja toll!“ Und wie bei dem Spiel „Stille Post“ wurde diese Nachricht voller Stolz an die Kinder hinter ihm weitergegeben.

Michaela Lorke